· 

Bakterien der Feind der Menschheit? Wichtiges zum Thema Mikrobiom

Bakterien
Bakterien

Die Bakterien sind in unserer Gesellschaft bekannt. Eine förmliche Hysterie ist um Bakterien entstanden.

 

Eine Welt die wir nicht einmal ansatzweise verstehen, da Sie für unser freies Auge unsichtbar ist.

Bakterien wurden vielfach zum Feind des Menschen erklärt!

Ich sehe als einen Hauptgrund die Interessen einer Industrie warum Bakterien sprichwörtlich als Feinde deklariert wurden, und teilweise immer noch werden.

 

Der wahre Feind ist ein System (Industrie) die uns Produkte verkaufen wollen, die uns, und unserer Umwelt mehr Schaden als das Sie gut tun.

Auszug aus Wikipedia

Bakterien wurden erstmals von Antoni van Leeuwenhoek mit Hilfe eines selbstgebauten Mikroskops in Gewässern und im menschlichen Speichel beobachtet und 1676 von ihm in Berichten an die Royal Society of London beschrieben.

 

Bis gegen Ende des vorigen Jahrhunderts wurde die Bezeichnung „Bakterien“ in der Mikrobiologie für alle mikroskopisch kleinen, meistens einzelligen Organismen gebraucht, die keinen echten Zellkern besitzen und deshalb zu den Prokaryoten gehören.

Jedoch trifft das auch auf die Archaeen zu, die seit etwa 1990 einer separaten Domäne zugeordnet werden. Zur Abgrenzung von den Archaeen sprach man in der Übergangszeit bis zur Definition der drei Lebewesen-Domänen auch von „Eigentlichen Bakterien“ („Eubakterien“) oder „Echten Bakterien“ und es wurden die wissenschaftlichen Namen Eubacteria und Archaebacteria verwendet. Eubacteria war eine unglückliche Benennung, da es auch eine Bakteriengattung Eubacterium gibt.

Heute werden die beiden Domänen der Prokaryoten als Bacteria und Archaea bezeichnet, die dritte Domäne ist die der Eukaryoten.

 

Wir leben in Symbiose mit den Bakterien

Bakterien Leben auf und mit uns wie in einer Partnerschaft.

  • Haut
  • Darm
  • Schleimhaut
  • ....

Bakterien kommunizieren mit unserem Nervensystem

Neueste Forschungen zeigen wie wichtig diese Bakterien für unser Leben sind und welche negativen Einflüsse wie chemische Reinigungs- und Pflegeprodukte auf unsere Symbionten haben können.